Kranichsteiener Literatur Stipendien

Mit 12.000 Euro sind die Kranichsteienr Jungendliteratur Stipendien dotiert. 2017 gehen die Auszeichnungen an Que Du Luu für Im Jahr des Affen (Königskinder) und an Michael Sieben für Ponderosa (Carlsen).

Die Kranichsteiner Jugendliteratur Stipendien werden jährlich zur Leipziger Buchmesse vergeben. Der Deutsche Literaturfonds und der Arbeitskreis für Jugendliteratur vergeben die, mit je 12.000 dotierten Stipendien. Die Kranichsteiner Jugendliteratur Stipendien sind für Autoren von Jugendbüchern gedacht, die bereits erste überzeugende Titel veröffentlicht haben und eine positive literarische Entwicklung erkennen lassen. Eine Bewerbung um ein Stipendium erfolgt automatisch durch die Einreichung eines deutschsprachigen Jugendbuchs für den Deutschen Jugendliteraturpreis.
[nextpage title=“Kranichsteiner Jugendliteratur Stipendien 2017″]
Die Kranichsteiner Jugendliteratur Stipenden erhalten 2017 die Autorin Que Du Luu für ihren Roman Im Jahr des Affen (Königskinder) und an Michael Sieben für sein Jugendbuch Ponderosa (Carlsen).

  • Im Jahr des Affen ist der dritte Roman der 1973 in Saigon/Vietnam geborenen und heute in Herford lebenden Schriftstellerin Que Du Luu. Nach Ende des Vietnamkriegs flüchtete sie wie Millionen anderer Boatpeople über das Meer, um mit ihrer Familie ein neues Leben in Deutschland zu beginnen. Für ihr literarisches Werk erhielt sie bereits mehrere Auszeichnungen, u.a. den Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis und den Hohenemser Literaturpreis.
  • Michael Sieben, geboren 1977, studierte Wirtschaftswissenschaften in Mainz, Köln und Paris/Frankreich und lebt seit 2006 mit seiner Familie in Berlin. 2011 war er unter den Finalisten des Open Mike. Ponderosa ist sein Debütroman.

[nextpage title=“Kranichsteiner Jugendliteratur Stipendien 2016″]

Die zwei Kranichsteiner Jugendliteratur Stipendien gingen 2016 an Elisabeth Etz für ihren Roman Alles nach Plan (Zaglossus) und an Kathrin Steinberger für ihr Jugendbuch Manchmal dreht das Leben einfach um (Jungbrunnen).

  • Elisabeth Etz, geboren 1979 in Wien / Österreich, studierte Germanistik in Wien und Berlin. Sie unterrichtete Deutsch als Zweitsprache in Wien und Istanbul. Derzeit arbeitet sie für den Diakonie Flüchtlingsdienst und ist Redaktionsmitglied der Kinderzeitschrift YEP des Österreichischen Buchklubs der Jugend
  • Kathrin Steinberger, wurde 1982 in der Steiermark / Österreich geboren. Sie studierte Vergleichende Literaturwissenschaft, Germanistik und Theaterwissenschaft. Kathrin Steinberger arbeitet als freie Autorin und lebt mit ihrem Mann und ihren Töchtern in Wien.

[nextpage title=“Quelle und Links“]
Quelle:
Deutscher Literaturfonds
Arbeitskreis Jugendliteratur
Link:
weitere Preis der Leipziger Buchmesse